Spike zieht Bilanz - 6 Monate im neuen Heim!

Hallo Ihr lieben, wissbegierigen und treuen Fans!

 

Da denkt man, als alter Knochen bekommt man Ruhe – weit gefehlt im Hause Riedig/ Mummert. Man muss sich ausruhen wenn die Menschen auf Arbeit sind, sonst kommt man nicht dazu!

Spaziergänge, Ballspielen, Wandern, Kuscheln, Kraulen und sowas was sich Unterordnung schimpft. Unterordnung für einen Rentner??

Die spinnen wohl, dachte ich, aber erstmal von vorn.

 

Für alle die mich noch nicht kennen:

Ich heiße Spike, bin ein Deutscher Boxer und wurde im Februar 2003 geboren. Wie ihr schon ahnt, wohne ich noch nicht immer in Görlitz. Nach einem Aufenthalt im Tierheim Fürstenwalde (ab Sommer 2010) und bei der Boxernothilfe (ab Frühjahr/Sommer 2011) durfte ich am 29.10.2011 bei Thomas, Susi und meiner Kumpeline Nina einziehen.

 

Am Anfang war alles noch so neu und wir mussten uns erstmal einspielen als Team.

Ich bin ja mit dem Kopf durch die Wand und mir war „Wurscht“ wer da hinten am anderen Ende der Leine hing. Das ging aber nicht mal 2 Tage gut.

Die Zweibeiner sind dann stehengeblieben oder umgedreht, Hallo?, da geht es ja garnicht dahin wo ich hin will… Mmh… Erstmal mit Bellen beschweren! Tze, das wurde ignoriert!!!

Stellt Euch das mal vor – ignoriert!!!

Da habe ich den Boxerblick aufgelegt und bin mal mitgetrottelt. „Oh Fein“ hieß es da und es gab was Leckeres dafür. Das lohnt sich ja total. Seitdem mach ich das immer so. Und der Hals tut garnicht mehr weh vom Ziehen und ich bekomme viel besser Luft! Toll!

 

Am Mittwoch fahren wir immer zum Frank auf den Hundeplatz. Da üben wir für so ein komisches Menschending, das Begleithundeprüfung heißt. Da muss man eine ganze Weile nur rumliegen und dann darf man mit seinem Zweibeiner was machen. Liegen kann ich ja prima! Und Fußlaufen klappt auch sehr gut. Aber ins Vorsitz rennen und danach in die Grundstellung gehen finde ich total blöd. Das mach ich nur mit Mega-super-duper-Spezialleckerlies! Und dann auch nicht immer… Hihi

Susi ist mit mir Ende April die Prüfung gelaufen. Da hat alles wunderbar geklappt. Ich hab mich ganz sehr angestrengt um ihr zu gefallen. Nur liegen konnte ich an dem Tag nicht. Es war so heiß, da musste ich auf Wassersuche gehen.

 

Wasser mag ich ja überhaupt sehr. Sehr, sehr! Ich trinke immer die Näpfe von allen aus. Und spucke dort rein. Und verteile alles beim Schütteln. Die anderen Zweibeiner springen dann zur Seite- lustig sieht das aus. Wollen wohl keinen Spuckefaden abbekommen von mir.

 

Beim Tierarzt kennen sie mich auch schon.

Zum Check mit Blutentnahme etc war ich dort. Alles prima, auch die Nieren funktionieren super. Nur an meinem Hals wächst so eine Art Tumor. Den lassen wir aber erstmal in Ruhe, ist wohl am ehesten sowas aus Fettgewebe. Zur OP war ich aber trotzdem schon-

Da wurde mein Auge und die Zähne gemacht. Die waren echt eklig und niemand wollte Kussis von mir wegen meines Mundgeruchs. Da habe ich eine professionelle Zahnreinigung bekommen, ein kranker Zahn wurde gezogen und mir wurden Schleimhautwucherungen abgetragen. Jetzt geht das Fressen viel besser und Küssen darf ich jetzt auch mit meiner langen Zunge! „Alter Leckrich“ sagt Thomas dann immer.

 

Tolle Namen hab ich auch:

Spike, Spiki, Opi, Opilein, Alter Sack, Old Sac, Alter Mann, Leckrich, Großvater,…

 

Dann habe ich ganz viele Hundekumpels. Mädchen und Jungs. Ich bin ja schon einiges gewöhnt und da lassen mich solche Jungspunde ganz kalt.

Weil ich mich mit jedem verstehe und seit einiger Zeit immer nah bleibe, laufe ich eigentlich nur noch ohne Leine. Ich trottel überall mit hin und bin dann auch gern gesehen!

 

Wir waren schon im Urlaub mit Wohnmobil, mehrmals im Restaurant, beim Uhrmacher, im Spielzeugladen, im Fahrstuhl, in einem *****Hotel… Ach überall halt.

 

Thomas und Susi sagen immer, man merkt mir mein Alter garnicht an. Das macht bestimmt die Nina. Meine Boxerfreundin zu Hause. Sie wird erst 4 im Herbst 2012 und hat noch ganz schön Flausen im Kopf. Sie will auch immer Fange Spielen und Raufen. So einmal am Tag mach ich da mit und wir hüpfen wie junge Rehe über die Felder und durch den Wald.

 

Übrigens bin ich ja auch Botschafter für ein sauber Görlitz!

Da war ein Stadtspaziergang geplant, bei dem wir durch Görlitz gelaufen sind und in jeden Hundehaufen „Mir Stinkt’s Fähnchen“ platziert haben. Sogar das Fernsehen war da und hat Susi und mich interviewt. Der Beitrag lief im MDR!!!

 

Jetzt wisst ihr warum ich die Zeiten ohne Menschen nutzen muss…

 

Ich fühle mich boxerwohl und bin sooo froh, dass mich Susi und Thomas aufgenommen haben. Bald ziehen wir übrigens nach Reichenbach in ein großes Haus mit Garten. Im Juli passiert das definitiv, dann ist der Umbau fertig. Da kann ich dann seniorengerecht ohne Treppe wohnen und mir faul die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.

 

- Oh, Susi ruft, wir gehen Gassi -

Tschüss Ihr Lieben. Dicke Boxerküsse von Eurem Opi Spike

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

*** NEWS ***

Titelbild vom 20.08.2015

 

Wir blicken nach vorn.

Nina ziert wieder das Titelbild der Homepage.

___   ___   ___   ___   ___   ___

 

.     letztes Update: 20.08.2015

 

 

PitaPata Dog tickers